WordPress Webseite verifizieren bei Pinterest – so gehts

Deine WordPress Webseite bei Pinterest verifizieren

Du nutzt Pinterest und möchtest Deine Webseite verifizieren? Wenn Du Deine Webseite bei Pinterest verifizierst, kannst Du eine ganze Reihe nützlicher Funktionen nutzen. Dazu zählen Pinterest Analytics, Dein Logo kann bei allen Pins von Deiner Seite angezeigt werden und Du hast die Möglichkeit, Rich Pins zu beantragen.

Der allererste Schritt ist die Erstellung eines Unternehmenskontos bei Pinterest oder die Umwandlung des bestehenden privaten Pinterest Profils in ein Unternehmensprofil. Wie dies geht, habe ich hier beschrieben (im ersten Teil dieser kleinen Beitragsserie). 

Um im Anschluss Deine Webseite bei Pinterest zu verifizieren, ist es erforderlich ein paar Code-Schnipsel in den HTML-Code Deiner Webseite einzubauen. Hier gibt es auch eine Anleitung direkt von Pinterest dazu

Wenn Du eine WordPress Webseite oder einen WordPress Blog hast, kannst Du diese relativ einfach mit Hilfe von Plugins bei Pinterest verifizieren. Das ist auch für mich als Anfänger und Einsteiger machbar und in wenigen Minuten erledigt.

Wordpress, Webseite, Website, Pinterest, verifizieren

Schritt 1 – Webseite verifizieren – Ein WordPress-Plugin auswählen – hier Yoast SEO

Es gibt verschiedene Plugins bei WordPress, mit deren Hilfe Du Eintragungen im Head-Bereich machen kannst. Zum Beispiel „Insert Headers and Footers“. Die Funktion, die Du benötigst, um Deine Webseite bei Pinterest zu verifizieren, ist aber auch bereits im Yoast-SEO-Plugin enthalten. Ein Plugin, was ja sehr weit verbreitet ist. Daher gehe ich nachfolgend hierauf ein und nehme an, dass dies schon installiert ist.

Schritt 2 – In WordPress Yoast-SEO aufrufen

Du loggst Dich in Deinen WordPress-Account ein und gehst in Yoast-SEO in das Menü „Social“. Dort gibt es den Reiter Pinterest. Folge den dortigen Anweisungen. Außerdem findest Du dort ein Feld „Pinterest Bestätigung“. In dieses Feld ist ein Code einzutragen. Woher Du den erforderlichen Code bekommst, zeige ich Dir gleich. Bitte Deine WordPress-Seite geöffnet lassen.

Webseite bei Pinterest verifizieren

Schritt 3 – In Pinterest Verifizierungscode generieren

Wie oben gesagt, brauchst Du jetzt den Verifizierungscode, den Du in Yoast-SEO eintragen kannst. Logge Dich in Deinem Pinterest-Profil ein. Du gehst dann in den Pinterest-Einstellungen in Deinem Profil zu dem Punkt, wo Du Deine Webseite eingetragen hast bzw. eintragen kannst. Daneben findest Du einen Buttton: „Webseite verifizieren“. Beachte, dass Deine Webseite korrekt und vollständig angegeben ist. Du kannst dies einfach überprüfen, wenn Du Deine Webseite normal in Browser aufrufst. Achte auch darauf, ob „http://“ oder „https://“ davor steht.

Wenn alles ok ist, dann klickst Du auf den Button „Webseite verifizieren“. Es erscheint ein Pop-Up-Fenster mit einem generierten Code:

Pinterest, Webseite, verifizieren, Verifizierungscode

 

Markiere den kompletten Code.

Bitte auf KEINEN Fall jetzt schon den „Beenden“-Button/Finish-Button drücken.

Schritt 4: In WordPress Pinterest Verifizierungscode einfügen

Jetzt wieder zu WordPress wechseln und den kopierten Code ins Yoast-SEO-Tool einfügen. Dann die Änderungen speichern (Button anklicken). Nun ist der Code praktisch auf Deiner Webseite eingefügt worden.

 

Schritt 5: In Pinterest die Verifizierung abschließen

Jetzt wechselst Du wieder zu Pinterest, wo ja das Pop-Up noch geöffnet ist. Drücke nun auf „Beenden“. Meist dauert es maximal eine Stunde bis Deine Webseite verifiziert ist.

Du erkennst dies daran, dass in Deinem Pinterest-Profil statt dem Button „Webseite verifizieren“ nun steht „Webseite bestätigt“. Gegebenenfalls musst Du dafür nochmals die Seite in Deinem Browser aktualisieren.

So, nun hättest Du die Möglichkeit, z.B. auch Pinterest Rich Pins einzurichten. Was Dir das bringt und wie das mit den Rich Pins geht, habe ich hier – im dritten und letzten Teil dieser kleinen Beitragsserie – in einer Schritt für Schritt-Anleitung beschrieben.