Gesünder leben – kostenlose Apps – Schadstoffe in Kosmetikprodukten überprüfen mit Toxfox – Nahrungsmittel mit codecheck

Schadstoffe erkannt, Schadstoffe gebannt?!

Gesünder leben. Je älter man wird, umso bewusster wird es einem. Wer von Euch legt nicht auch wert darauf, dass die Produkte, die ihr so benutzt frei von Schadstoffen sind? Also mir ist das Ganze schon wichtig. Also habe ich immer nach einer Hilfestellung gesucht, wie ich als normaler Verbraucher einfach und schnell erkennen kann, ob in meinen Alltagsprodukten schädliche Chemikalien drin sind. Bzw. ob die Produkte gesund und nachhaltig sind (soweit man dies „auf die Schnelle“ denn überhaupt final erkennen kann). Und ich bin für mich fündig geworden – bei 2 kostenlosen Apps.

gesünder leben, Gesundheit, Leben, Schadstoffe, Chemikalien, App, Produktnachschlagewerk, Verbraucherinfos

Die erste App, die ich Euch dazu vorstellen möchte, ist die App Toxfox.

1. Toxfox

Dies ist eine kostenlose App vom BUND. Es gibt auch eine Desktop-Version, aber auf dem Smartphone finde ich es doch praktischer. Vor allem beim Einkaufen.

Was macht die App?

Sie erkennt hormonelle Schadstoffe in verschiedenen Produkten. Momentan enthält die Daten wohl rd. 80.000 Artikel (und sie wächst weiter). Insbesondere für Kosmetikartikel nutze ich die App regelmässig, denn hier gibt es das Ergebnis sofort. Aber auch Kinderartikel lassen sich damit überprüfen (allerdings muss man dafür erst eine „Giftanfrage“ stellen).

So kann die App einem dabei helfen, in dieser Hinsicht „saubere“ Produkte zu finden.

Wie funktionert es?

Einfach mit dem Smartphone den Barcode des Produkts scannen und die App gibt Informationen zu den enthaltenen Schadstoffen. Wie gesagt, bei Kosmetikprodukten sofort (wenn das Produkt in der Datenbank enthalten ist).

Wo bekomme ich die App?

Direkt im itunes-App bzw. Google Play Store. Mehr Infos dazu gibt es auch auf der Seite des BUND.

Die zweite, ebenfalls kostenlose App ist die App codecheck.

2. Codecheck

Was macht die App?

CodeCheck ist im Grunde ein „Produktnachschlagewerk“ und bietet unabhängige Expertenbewertungen zu Millionen von Produkten. Und zwar aus den Bereichen Kosmetik, Ernährung und Haushalt. Auch hier geht es um das erleichterte Erkennen kritischer Inhaltsstoffe. Mithin steht „gesünder leben“ auch hier im Fokus. Über die Nährwert-Ampel erfährt man z.B. die Menge an enthaltenen Fetten, gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz. Auch kann man erkennen, ob mit E-Nummern gekennzeichnete Zusatzstoffe verwendet wurden. Bei Kosmetikprodukten kann man erkennen, ob Parabene, Silikone, Palmöl oder auch Mikroplastik enthalten sind.

Die App macht sogar Vorschläge für Alternativprodukte. Bei Bedarf  warnt sie vor Produkten, die nicht vegan, vegetarisch, gluten- oder laktosefrei sind.

Wie funktionert es?

Wie bei toxfox, einfach mit dem Smartphone den Barcode des Produkts scannen und die App zeigt z.B. die Lebensmittelampel bzw. den Bewertungskreis. So kann das Smartphone zur Einkaufshilfe werden.

Wo bekomme ich die App?

Direkt im itunes-App bzw. Google Play Store. Weitere Infos gibt es hier.

Natürlich muss es am Ende jeder für sich selbst festlegen, was er konsumiert und wie. Ob für ihn „gesünder leben“ ein Thema ist. Aber für diejenigen, die auf einem schnellen und einfachen Weg erfahren möchten, was denn in den Sachen, die sie so täglich benutzen oder essen drin ist (oder die zumindest eine Indikation dazu haben möchten), können die Apps eine prima Hilfestellung bieten. Informiert kann man m.E. besser entscheiden. Und dann kann es auch schon einmal sein, dass z.B. das ein oder andere Kosmetikprodukt aus dem Badezimmerschrank verbannt wird.